„Aufeinander achten - Füreinander da sein - Miteinander lernen“ unter diesem Motto startete auch heuer wieder das Buddy-Firsty-Projekt der MMS Eibiswald durch. Bereits das vierte Jahr in Folge findet das schulübergreifende Projekt zwischen Volksschule und Mittelschule statt.

Das Projekt bedeutet, dass jeder Schülerin und jedem Schüler der kommenden ersten Klassen (genannt Firsties) eine Vertrauensperson – ein Buddy – aus der siebenten Schulstufe der MMS Eibiswald zur Seite gestellt wird. Ziel ist dabei als Schule, in Kooperation mit der Schulsozialarbeit, Schüler und Schülerinnen im Übergangsprozess (auch Transition genannt) bestmöglich zu unterstützen und zu einem guten Zusammenhalt über die Jahrgänge hinweg beizutragen. Bedingt durch die Pandemie konnte im letzten Jahr kein persönliches Treffen zwischen den Jahrgängen stattfinden. Dank der Kreativität der Schüler und Schülerinnen entstanden jedoch trotzdem tolle Ideen: So wurde etwa mit der 3.m Klasse ein tolles Vorstellungsvideo mit Grußbotschaft für die diesjährigen 1. Klassen hergestellt. Auch die 2. Klassen produzierten nach dem Motto „Buddy-Firsty goes virtual“ für die kommenden ersten Klassen einen tollen virtuellen Rundgang mit Einblicken in das Unterrichtsgeschehen.

 

Ein weiteres Highlight, im Hinblick auf klassenübergreifenden Teamgeist, konnte jetzt zum Schulschluss doch noch face-to-face stattfinden: Die 3.a Klasse bewies mit einer selbst erdachten Schatzsuche, samt corona-konformem Picknick, dass das Lernen und das Erleben von Schule auch von Schülern und Schülerinnen gestaltet werden kann. Laut Direktor Walter Strametz ist das Buddy-Firsty Projekt eine gesunde Basis für das Gelingen des Zusammenlebens der einzelnen Jahrgänge. Gegenseitige Wertschätzung, das Füreinander-Dasein, der Vertrauensaufbau und die Übernahme von Verantwortung für eine Mitschülerin, einen Mitschüler sind dabei enorm wichtig.

20210614 13560520210617 12182020210615 12030020210617 130315

Musikmittelschule Eibiswald

Zurück nach oben