Am 3.11., frisch erholt von den Herbstferien, machten sich die vierten Klassen auf den Weg nach Graz ins Universalmuseum Joanneum.
Ganz im Zeichen des Unterrichtsfaches Chemie durften die Schülerinnen und Schüler zwischen drei Workshops selbst wählen, was sie interessiert.
Der Programmpunkt „Virtual Reality“ ließ die SuS mit einer VR-Brille spannende Rätsel rund um die Themen erneuerbare Energien, Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit lösen.
Bei „Die Chemie stimmt“ wurden die Welten Chemie und Theater miteinander vereint. Spielerisch wurden chemische Versuche in kleine Theaterstücke verpackt und vorgestellt.
„Do It Yourself“ verlangte von den Kindern, mit verschiedenen Gegenständen Gefährte zu bauen und diese gegeneinander antreten zu lassen. Neben einfachen Haushaltschemikalien standen den Kindern auch nicht alltägliche, auch nicht ganz ungefährliche Stoffe zur Verfügung. Eine spannende, „geladene“ Angelegenheit.
Zum Abschluss tauchten die Schülerinnen und Schüler noch in die Welt des Naturkundemuseums ein. Von seltenen Mineralen bis hin zu Skeletten von Tieren weit vor unserer Zeit gab es viel zu sehen.

 

9DA08308 C7A8 4CB4 A55A C26C212B129B3ADEE98F 8705 4063 A450 F0A6852399061FA4BCF6 3BDB 4D2A 9B6B 2165E0AE20244A581080 CF10 46D1 B94C 77D0A60EC0824B74E414 CF2A 4DCC BDC1 D673C1684703142EC8B0 FA21 46E4 AF88 EAD12F76DBA2C3C176A5 076A 4328 9A7F 2C696ED33A83EA7BFE73 74ED 4F20 9342 F2A8C9A15506

Musikmittelschule Eibiswald

Zurück nach oben