Was nimmt ein Jäger auf seinen Streifzug durch den Wald eigentlich mit? Was ist eine Fähe, Fallwild und welches Tier ist mit „Zügeln“ gezeichnet? Diese und viele weitere spannende Fragen erforschten die 3.a und 3.m am 16.9.2020 beim Wald- und Wildtag. 

Fünf Förster, Berufs- und Freizeitjäger begleiteten die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen durch ihr Jagdrevier und erklärten allerhand über die heimischen Wildtiere, die Tätigkeiten eines Försters und die Bäume des Waldes. Die Lernenden durften in mehreren Stationen und mit allen Sinnen den Wald ganz genau unter die Lupe nehmen und wurden mit den Aufgabenbereichen des Försters vertraut gemacht. 

Nach diesem ereignisreichen Wandertag wissen die Schülerinnen und Schüler vom Hubertusfleck bis hin zum Schwarzwild bestens über den heimischen Wald Bescheid und vielleicht wird der eine oder andere ja auch in Zukunft die Förster tatkräftig unterstützen.

 

Musikmittelschule Eibiswald

Zurück nach oben