Mit viel Kreativität und künstlerischem Feingefühl machten sich fast 200 Schülerinnen und Schüler der Musikmittelschule Eibiswald an die Arbeit und nahmen am schulinternen Zeichenwettbewerb während des Homeoffice-Unterrichts teil. 

So entstanden bemerkenswerte Kunstwerke, die „Das Coronamonster“, einen „Superhelden“ oder eine „Superheldin“ in der Coronazeit oder die Lieblingsbeschäftigung während dieser außergewöhnlichen „Schul-Umstände“ darstellen sollten. Durch einen Begleittext der jungen Künstlerinnen und Künstler wurde man über die verwendeten Techniken, die Materialien und die Beweggründe zur Entstehung der Bilder informiert.
Eine Jury, bestehend aus Bürgermeister Andreas Thürschweller, Vizebgm. Werner Zuschnegg, der Künstlerin Guggi Löffler, Dir. Walter Strametz und einigen Kolleginnen und Kollegen, stimmte dann in einer geheimen Wahl über die besten Arbeiten aus allen Schulstufen ab.
Voller Stolz und mit Begeisterung nahmen die jugendlichen Kunstschaffenden im Rahmen einer offiziellen Übergabe ihre Sachpreise und Gutscheine, die von Bürgermeister Thürschweller gespendet wurden, entgegen.
Einige der prämierten Schülerarbeiten sind derzeit noch in öffentlichen Gebäuden und Geschäften im Markt Eibiswald zu bewundern!

Musikmittelschule Eibiswald

Zurück nach oben